Veröffentlicht: von

Im Opitz-Innovationspreis 2014 wurde Frau Renée Schulz mit dem dritten Preis ausgezeichnet, sie erhielt 1000 Euro Preisgeld. Renée Schulz kam nach ihrem Bachelor in Scientific Computing von der Hochschule Aachen an die FH Köln zum Master Medieninformatik und hat im Rahmen ihrer Masterarbeit "Entwicklung und Vergleich von Verfahren zur Verbesserung der Gestenerkennung für den Einsatz in Natural User Interfaces" die Gestenerkennung im Rahmen des von mir geleiteten Forschungsprojekt SOMA mit Hidden-Markov-Modellen erweitert und auf die "Kinect" übertragen. Sie treibt durch ihren Beitrag die Entwicklung im Bereich der Gestensteuerung voran. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Steuerung von Systemen durch Gesten im Raum zum Alltag gehört. Renée Schulz hat ihre wissenschaftliche Karriere noch nicht beendet, als nächstes wird sie ein Promotionsprojekt an einer norwegischen Universität beginnen. Ich gratuliere ihr ganz herzlich zu dem Preis und auch zum Gewinn des Promotionsplatzes in Norwegen! Viel Erfolg dort!

Veröffentlicht: von

Die Ergebnisse aller Klausuren AI/MI/TI Mathe 1+2 vom 24.09.2013 (HTM / HTM-Detail) sind da! Die Durchfallquote ist in MA1 40% und in MA2 32% und damit vergleichbar mit dem langjährigen Mittel. (Die Durchfallquote ist zwar doppelt so hoch wie in der Juli-Klausur, aber dort war auch der mittlere Ü-Punktestand 3x so hoch wie in dieser Klausur. Das will heißen, im Juli schrieb eine mathe-aktivere Teilmenge der Studierenden.) Wenn Sie nicht bestanden haben, dann rate ich Ihnen dringend, die Übung zu besuchen und dort Punkte zu erwerben (oder Bonus-Punkte im P), das lohnt sich doppelt. Sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen haben, wie Sie Ihre Lerntaktik für die nächste Klausur verbessern können. Viel Erfolg dann für die nächste Klausur! Klausureinsicht ist ab Mi, den 06.11.13, für 3 Wochen in meiner Sprechstunde (Mi, 11.45-12.30, in Raum 3.230) möglich.

Veröffentlicht: von

Sie haben sich für die Informatik (AI/TI/MI) entschieden und den Vorkurs Mathematik absolviert oder auch nicht absolviert. Auf jeden Fall sind Sie wahrscheinlich einigermaßen gespannt, wie es denn nun in der "richtigen" Mathe-Vorlesung zugeht.

Dies wird sich am Mittwoch, 02.10.13, ab 09:00 in der ersten Vorlesung zwanglos aufklären, aber wenn Sie bis dahin schon einige Vorab-Informationen haben wollen, hier einige Hinweise:  

Mehr »

Veröffentlicht: von

Klausureinsicht für die Klausur Mathe 1+2 AI/TI/MI vom 08.07.2013 ist in den kommenden 3 Wochen, beginnend mit Mi, 25.09., jeweils in der Sprechstunde Mi, 11.45-12.30, in Raum 3.230 möglich.

Veröffentlicht: von

Noch ein paar Anmerkungen zu den Klausurthemen der Juli'2013-Klausur: Es gelten die Inhalte Mathematik 1+2 sowie die Rezepte Mathematik 1+2 (Stand 19.09.12).

Für diese Mathe 1 Klausur weniger wichtig: Binomischer Satz, Summen, Landausche O-Notation, Ungleichungen, Determinanten, Geraden- und Ebenengleichungen. Für diese Mathe 1 Klausur besonders wichtig: Modulares, Aussagenlogik, Grenzwerte, Definitionsbereiche, Wurzelgleichungen, Ableitungen, Nullstellen, Taylorpolynom, Restgliedabschätzung, Extremwertaufgaben, Lineare Algebra, Rang,  Gauß'scher Lösungsalgorithmus.

Für diese Mathe 2 Klausur weniger wichtig: Lagrange-Methode, Dijkstra-Algorithmus, Kruskal-Algorithmus, Logarithmen komplexer Zahlen, Trigonometrische Reihen, Bäume. Für diese Mathe 2 Klausur besonders wichtig: Totales Differential, Extremwerte v. Funktionen mehrerer Veränderlicher, Rotationsvolumen, partielle Integration, Präfixcode, Adjazenzmatrix, Inzidenzmatrix, Graphen, Statistik und Kombinatorik, Wahrscheinlichkeitsverteilungen, Wurzeln + Potenzen komplexer Zahlen, kartesische Form, Exponentialform, DGLs, Anfangswertprobleme.

Was nur eine Wichtung darstellt, Sie sollten nicht ausschließlich das "besonders Wichtige" lernen, denn irgendwie hängt ja alles mit allem zusammen … 😉

Viel Erfolg beim Lernen und dann bei der Klausur!