Anforderungen an den Projektbericht eines von mir betreuten AI-, MI- oder WI-Praxisprojekts

Veröffentlicht: von

Häufig bekomme ich die Frage, wie der Bericht zu einem (von mir betreuten) Praxisprojekt (PP) im AI-, MI- oder WI-Bachelor aussehen sollte. Deshalb dazu ein paar Gedanken und Hilfestellungen. Disclaimer: Der nachfolgende Text gibt lediglich meine persönliche Meinung wieder und stellt keine rechtsverbindliche Grundlage einer Bewertung dar.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

IP/PP/BA: Visuelle Programmiersprachen für Microservices

Veröffentlicht: von

In dieser Arbeit soll zunächst recherchiert werden, welche visuellen Programmiersprachen sich für Microservices eignen.  Dafür ist ein Anforderungskatalog zu erstellen und eine Technologie-Recherche durchzuführen. Eine „Shortlist“ sollte dann per Proof-of-Concept praktisch verprobt werden. Als zweite Hauptaufgabe sollte ein Standard-Chassis für die anfallenden „Boilerplate“ Aufgaben eines MS definiert und analog wie oben verprobt werden. Abschließend sollte eine Empfehlung ausgesprochen werden. Ein praktischer Anwendungsfall, in dem die gewählte Lösung anhand eines Beispiels (als Prototyp) in einem Produktivsystem umgesetzt wird, kann die Arbeit abrunden. Als Produktivsystem dient dabei die konsequent und kompromisslos als System von Microservices ausgelegte Lehr- und Lernplattform ArchiLab.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

PP/BA: Responsive Web Clients vs. Native App Design

Veröffentlicht: von

Bei der Implementierung von Clients ist ein Mobile Client heutzutage in der Regel gesetzt. Allerdings steht man immer vor der Entscheidung, ob es eine native App sein muss, oder ob auch ein Responsive Web Client genügt. Bestimmte Anwendungen funktionieren nur mit nativen Apps, beispielsweise gewisse Zugriffe auf Systemfunktionen. Allerdings handelt man sich unter Umständen einen signifikanten Entwicklungs- und Wartungsaufwand ein. Eine Responsive Web App ist einfacher zu realisieren, bietet aber nicht ganz den gleichen Standard in Punkto User Experience und Funktionsumfang. In dieser Arbeit sollen Technologien und Designpatterns für Mobile Clients verglichen werden, um zu einer möglichst allgemeinen Aussage bezüglich der obigen Problemstellung zu kommen. Idealerweise kann im Sinne einer Methodik ein Satz von „wenn – dann“ Regeln formuliert werden, gepaart mit Technologieempfehlungen. 

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

IP/PP/BA: Resiliente Microservices am Beispiel von ArchiLab

Veröffentlicht: von

In dieser Arbeit sollen Architekturmuster und Technologien recherchiert werden, die Resilienz in Microservice-Architekturen ermöglichen, wie beispielsweise Bulkhead oder Cicruit Breaker. Als nächster Schritt sollte ein Szenario definiert werden, das eine große Menge von Microservices in einer realistisch großen IT-Landschaft wie der von Otto, Zalando, Netflix oder Amazon nahekommt – also mehrere 100 Services. Anhand dieser Landschaft können Konzepte / Patterns / Technologien als Proof-of-Concept verprobt und nach vorher bestimmten Kriterien bewertet werden. Hierbei muss das Verhalten der gesamten Landschaft betrachtet werden. Abschließlich soll die gewählte Lösung als Prototyp in einem Produktivsystem umgesetzt werden. Als Produktivsystem dient dabei die konsequent und kompromisslos als System von Microservices ausgelegte Lehr- und Lernplattform ArchiLab.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

PP/BA: Backup und Migration von Daten in Microservices am Beispiel von ArchiLab

Veröffentlicht: von

In dieser Arbeit sollen Architekturmuster und Technologien recherchiert werden, die den Umgang mit Datenmigration und Backup in Microservice-Architekturen erleichtern. Diese sollen als Proof-of-Concept verprobt, nach vorher bestimmten Kriterien bewerten und schließlich als Prototyp in einem Produktivsystem umgesetzt werden. Als Produktivsystem dient dabei die konsequent und kompromisslos als System von Microservices ausgelegte Lehr- und Lernplattform ArchiLab.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

PP/BA: Spezifikation eines Editors für die rekursive Spezifikation von Learning Outcomes

Veröffentlicht: von

In diesem Praxisprojekt mit Option auf anschließende Bachelorarbeit geht es darum, einen Editor für das zentrale Modul der Plattform ArchiLab zu konzipieren: die Verwaltung von rekursiven Learning Outcomes. Dieses Modul wird mit den anderen ArchiLab-Modulen zentral verknüpft und ermöglicht, alle Lernergebnisse auf die Zielkompetenzen (die in den Learning Outcomes festgelegt sind) abzubilden. Ziel ist es, komplexe Strukturen komfortabel zugreifbar zu machen. Zu der Arbeit gehören Anforderungsermittlung und ein UI-Konzept in Form von Mockups oder Wireframes.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

PP/BA/MA: Online-Quiz für Bloom’sche Taxonomiestufen höher als 2

Veröffentlicht: von

Die Lehr-/Lernplattform ArchiLab versucht, ein umfassendes Angebot für das Erlernen von Softwarearchitektur zu machen. Für die Weiterentwicklung des Selbsttest-/Quizmoduls soll diese Arbeit Möglichkeiten definieren, auch die höheren Taxonomiestufen 3-5 der Revised Bloom’s Taxonomy online zu prüfen. Dies sind „Apply“, „Analyze“ und „Evaluate“. Ein einfaches Abfragen von Wissen genügt hier nicht mehr.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte

PP/BA: Entwicklung einer Scriptsprache zur Auswertung von Selbsttestergebnissen einer E-Learning-Plattform

Veröffentlicht: von

In diesem Praxisprojekt mit Option auf anschließende Bachelorarbeit geht es darum, eine Scriptsprache zu konzipieren und zu implementieren. Ziel der Sprache ist es, im Rahmen der Plattform ArchiLab Reports über Selbsttestergebnisse von Studierenden zu erstellen. Auf diese Weise kann dann der Lernerfolg der Studierenden effektiv ausgewertet werden.

Posts Categorized: Angebote für Praxisprojekte