FAE (WS 18/19) – Offener Gastvortrag Fr, 16.11. um 13:30: „Microservice Migration in a Brownfield Project“

Veröffentlicht: von

Für diejenigen, die sich für Domain-Driven Design und moderne Softwarearchitekturen interessieren: Im Rahmen der Master-Veranstaltung FAE (Fachspezifischer Architekturentwurf) gibt es am Freitag, 16.11. um 13:30 in Raum 0501 einen weiteren offenen Gastvortrag (alle Interessierten sind willkommen). Ansgar Brauner (REWE Digital), Sprecher u.a. auf der JavaOne und der Javaland, erzählt mit „A Competitive Food Retail Architecture with Microservices“ den Weg der REWE… Mehr »

FAE (WS 18/19) – Offener Workshop Fr 2.11.18, 13:30: REST von A-Z

Veröffentlicht: von

In der Masterveranstaltung FAE (Fachspezifischer Architekturentwurf) machen wir es diesmal anders als sonst: Nicht der Dozent muss alles wissen, und die Studierenden halten auch keine Referate. Stattdessen haben wir in der deutschen IT-Szene gezielt nach profilierten Sprechern für einzelne Aspekte der Lehrveranstaltung gesucht – und haben viel Resonanz bekommen. So viel, dass ich Sie / euch gern einladen möchte, zu… Mehr »

Domänenschnitt im Architekturentwurf: Eine Praxis-Studie

Veröffentlicht: von

Eine der ersten Phasen in Softwareentwicklungsprojekten und somit die Grundlage für zu entwickelnde Softwaresysteme, stellt der Domänenschnitt und die Komponentenbildung dar.  Diverse Autoren beschreiben Ansätze und Patterns für verschiedene Domänen und Architekturstile. Zudem haben viele Unternehmen eigene Ansätze entwickelt, welche sie in ihren Kundenprojekten nutzen. Im Projektalltag ist es aber nicht immer möglich, diesen Ansätzen und Patterns zu folgen. Somit ergeben sich Unterschiede zwischen den dokumentierten Vorgehen und den realen Prozessen in Projekten. Die Arbeit geht diesen Unterschieden nach und versucht eine Systematisierung.

MA: Entwicklung eines JavaEE basierten Frameworks zum Einsatz eines Rich Domain Konzeptes durch Praxisbeispiele

Veröffentlicht: von

Problemstellung In der Entwicklung von größeren objektorientieren Softwareprodukten entstehen zumeist eine Vielzahl von Utility- und Helperklassen sowie Methoden in weiteren Klassen verschiedener Schichten, die bestimmte Aspekte der Fachlichkeit wie zum Beispiel Validierung oder Konvertierungen behandeln und in unterschiedlichsten Paketen zu finden sind. Dies führt zu doppeltem Code, da die Codestücke anderen Entwicklern nicht bekannt sind… Mehr »

Neues WPF: Architektur großer Systeme

Veröffentlicht: von

Zwischen Softwarekomponenten und ganzer IT-Landschaften liegen – aus Sicht der Komplexität – die großen Softwaresysteme. Diese Veranstaltung wird als WPF im SS 2015 angeboten, und beschäftigt sich mit Entwurfsmustern und Architekturprinzipien für solche großen IT-Systeme. Siehe hier für nähere Details.