Veröffentlicht: von

Our work “Porting A Visual Inertial SLAM Algorithm To Android Devices” has been accepted for presentation at the WSCG 2019, International Conferences in Central Europe on Computer Graphics, Visualization and Computer Vision.

J.Möller, B. Meyer, and M. Eisemann
“Porting A Visual Inertial SLAM Algorithm To Android Devices”
at WSCG International Conferences in Central Europe on Computer Graphics, Visualization and Computer Vision.

Abstract:
In Augmented Reality visual inertial SLAM algorithms can be used for detection and tracking of the environment. Android,
having the largest market share of all mobile operating systems, is of special interest as the target platform. For iOS there
already exists one open source solution to that problem: The framework VINS-Mobile, which has been ported to Android in
the course of this work. In this paper we discuss what steps are needed for this and provide a practical guide to porting
such a framework

Veröffentlicht: von

Die Anmeldungen für den ILIAS Kurs des Vertiefungsmoduls Visual Computing im Bachelor Medieninformatik ist wieder freigeschaltet.

Wer sich nicht vor Start des Semesters registriert, kann natürlich dennoch teilnehmen, macht uns allen aber die Planung schwieriger.

Bitte beachten Sie, dass für die Game Development Fächer “Cross-Platform Game Development mit Unity” und “Prozedurale Generierung virtueller Welten” in Visual Computing noch eine separate Anmeldung pro Fach über das HOPS notwendig ist, da diese Kurse teilnehmerbeschränkt sind. Die Anmeldung wird in der Regel 2-3 Wochen vor Vorlesungsbeginn freigeschaltet.

Veröffentlicht: von

Dear students,

due to my parental leave during the summer term my courses will be held by the following lecturers:

– Theoretische Informatik 2 (Prof. Stahl and Ms. Butz) The course will probably be held as a block course from 15.04. – 26.04.
– Visualisierung (MSc. Alexander Dobrynin)
– Computergrafik und Animation (Dr. Benjamin Meyer)
– Projekt 2 Entwicklung (Dr. Benjamin Meyer)
– Projekt 1 Vision & Konzept (Dr. Benjamin Meyer)

Veröffentlicht: von

Liebe Studierende,

wie von Frau Butz in der letzen Veranstaltung bereits erwähnt, wird das Modul Theoretische Informatik 2 voraussichtlich im Sommersemester als Blockkurs in der Zeit 15.04. – 26.04. stattfinden. Dies sind die Osterwochen, natürlich bleiben die NRW Feiertage erhalten. Die endgültige Bestätigung kann leider erst kurz vor Vorlesungsbeginn stattfinden, aufgrund der Raumplanung.
Bitte halten Sie sich jedoch diese Wochen schon einmal frei.

Zudem wird der Kurs aufgrund meiner Elternzeit von Prof. Stahl und Frau Butz gehalten.

Veröffentlicht: von

Die Anmeldungen für die Vertiefungsmodule im Bachelor Medieninformatik sind gestartet und laufen bis zum 15.2.2019.

Zur Auswahl stehen die drei Fachrichtungen:

  • Visual Computing
  • Social Computing
  • Web Development

Damit wir eine ungefähre Vorstellung bekommen wieviele Studierende wir erwarten können, läuft im ILIAS eine entsprechende Anmeldung für die Kurse. Zu finden sind die Kurse im ILIAS unter “Fakultät 10 / Medieninformatik Bachelor”, jeweils gekennzeichnet durch das vorgestellte “Vertiefungsmodul”.

Mehr Informationen zu den Modulen gibt es im Modulhandbuch

Wer sich nicht rechtzeitig registriert, kann natürlich dennoch teilnehmen, macht uns allen aber die Planung schwieriger.

Bitte beachten Sie, dass für die Game Development Vertiefung in Visual Computing noch eine separate Anmeldung pro Fach notwendig ist, da diese Kurse Teilnehmerbeschränkt sind.

Veröffentlicht: von

Our work “Relaxing Dense Scatter Plots with Pixel-Based Mappings” has been accepted for presentation at IEEE PacificVis 2019 and will be published as a TVCG paper.

R. Raidou, M. Eduard Gröller, and M. Eisemann
“Relaxing Dense Scatter Plots with Pixel-Based Mappings”
in Transactions on Visualization and Computer Graphics

Abstract:

Scatter plots are the most commonly employed technique for the visualization of bivariate data. Despite their versatility and expressiveness in showing data aspects, such as clusters, correlations, and outliers, scatter plots face a main problem. For large and dense data, the representation suffers from clutter due to overplotting. This is often partially solved with the use of density plots. Yet, data overlap may occur in certain regions of a scatter or density plot, while other regions may be partially, or even completely empty. Adequate pixel-based techniques can be employed for effectively filling the plotting space, giving an additional notion of the numerosity of data motifs or clusters. We propose the Pixel-Relaxed Scatter Plots, a new and simple variant, to improve the display of dense scatter plots, using pixel-based, space-filling mappings. Our Pixel-Relaxed Scatter Plots make better use of the plotting canvas, while avoiding data overplotting, and optimizing space coverage and insight in the presence and size of data motifs. We have employed different methods to map scatter plot points to pixels and to visually present this mapping. We demonstrate our approach on several synthetic and real-world datasets, and we discuss the suitability of our technique for different tasks. Our conducted user evaluation shows that our Pixel-Relaxed Scatter Plots can be a useful enhancement to traditional scatter plots.

Veröffentlicht: von

***************************************************************************************************
** WICHTIG für alle Informatik und Medieninformatik BA Studierende, die sich VOR dem WS 2017/2018 eingeschrieben haben.
** Für Studierende nach der neuen BPO4: Sie können diese Nachricht missachten
***************************************************************************************************

Studierende des Informatik BA und Medieninformatik BA, welche sich VOR dem WS17/18 eingeschrieben haben, dürfen die Einzelklausuren in Theoretische Informatik NICHT mitschreiben, sondern müssen die Kombiklausur aus TI1+2 schreiben, wenn Sie sich zur Prüfung anmelden.

Leider ist das PSSO momentan nicht in der Lage dieses korrekt abzubilden, weswegen Ihnen die Einzelklausuren in Theoretische Informatik angeboten werden.
Bitte melden Sie sich für diese NICHT an!
Wenn Sie die Kombiklausur schreiben möchten, so melden Sie sich bitte SCHRIFTLICH mit Unterschrift mit einem formlosen Antrag beim Studierendenbüro direkt an. Die Kombiklausur wird noch bis zum WS 20/21 angeboten, dann läuft die Prüfungsordnung aus.

Die Klausur findet am 6.2.2019 von 14-16 Uhr statt.

Veröffentlicht: von

I offer the following courses in the upcoming WS, for more details click on “Teaching” or take a look at the HOPS system:

For MI master students: The Kick-off will be on the 05.10.2018, at 11:30 o’clock, room 3.216.

  • *NEW* Photorealistische Bildsynthese  (WPF for all master computer science study paths)

    • Have you ever wondered how these super realistic blockbuster movies are made? In this course you will create your own photorealistic renderer.
    • Starts: 11.10.2018 at 11:00 in room 2.101
  • Bildbasierte Computergrafik  (mandatory for master MI students with Visual Computing study path, WPF for all other master computer science study paths)

    • Introduction to image-based rendering, 3D reconstruction, and image- and video editing
    • Starts: 11.10.2018 at 15:00 in room 3.204
    • Lecturer: Dr. Benjamin Meyer
  • Theoretische Informatik 1 (mandatory for bachelor MI and AI students)

    • It seems we can do anything with our computers, but is this really true?
    • Starts: 09.10.2018 at 17:00 in room 0.401
  • Einführung in die Medieninformatik (mandatory for bachelor MI students)

    • Introductory course for Medieninformatik, learn what your studies will be about
    • Starts: 09.10.2018 at 13:00. Room depends on your group, please see the Medieninformatik Wiki.
  • MI Project Vision & Concept: Open Reality (Master MI)

    • Develop your own AR Framework
    • Starts during the Kick-Off