Blockchain Basics (BCB)

Inhalte

Sog. Kryptowährungen - wie z. B. Bitcoin, Ethereum, Litecoin u. v. m. - sind derzeit in aller Munde. Ihre Besonderheit im Vergleich zu etablierten klassischen Währungen - wie EURO, US-Dollar etc. - ist, dass sie nicht durch Münzen und Banknoten realisiert werden, sondern lediglich "digital" existieren.

Sie werden nämlich mit Hilfe kryptografischer Verfahren erzeugt und transferiert. Dahinter steckt das Prinzip einer Distributed-Ledger-Technik (DLT), deren bekanntester Vertreter unter dem Begriff "Blockchain" bekannt ist. Mittels der Blockchain-Technik lassen sich jedoch nicht nur Kryptowährungen herstellen, sondern sie kann auch zum Realisieren revisionssicherer Aufzeichnungen (etwa bei Verträgen, Protokollieren technischer Vorgänge etc.) und anderweitig verwendet werden.

Inhalt und Gegenstand der Lehrveranstaltung ist genau diese Blockchain-Technik, die hier näher betrachtet, hoffentlich verstanden und dann im Rahmen einer exemplarischen Anwendung auch genutzt werden soll. Dabei stehen zwar die Prinzipien und Grundlagen im Vordergrund, aber es wird auch die praktische Umsetzung mit dem Ziel behandelt, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lehrveranstaltung eine eigene Blockchain-Implementierung erstellen können, z. B. als mobile Anwendung ("App").

Konkret werden folgende Themen behandelt:

  • Einführung in Kryptografie und Verschlüsselungsverfahren,
  • Prinzipien und Grundlagen von DLT und Blockchain-Verfahren
  • Nutzung der Blockchain-Technik durch Konzeption und Entwicklung einer (ggf. mobilen) Anwendung.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit Dipl.-Inform. Damian Gawenda durchgeführt.

Termine

Ort und Zeit der Veranstaltung sind dem Veranstaltungsplan zu entnehmen.

Lernziele

DLT und Blockchain-Technik verstehen, eine eigene Blockchain-Anwendung erstellen

Prüfungsleistungen

Erstellung eines Konzepts für eine Blockchain-Anwendung und eines Prototypen dazu mit Funktionsnachweis und Präsentation sowie Ergebnisdokumentation.

Der Aufwand für dieses Fach beträgt 4 SWS. Die Aufteilung ist 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Praktikum/Seminar.

Teilnahmevoraussetzungen

Interesse an Themen der praktischen Informatik und des Betriebs von IT-Systemen.

Literatur und Material

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Modulbeschreibung

Weitere Informationen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Hans Ludwig Stahl, Damian Gawenda